...unser Projekt in Ecuador
Die Urwaldklinik
Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche der ländlichen, sehr armen Bevölkerung in der Gemeinde Pedro Vicente Maldonado mit ca. 50.000 Einwohnern im westlichen Tiefland Ecuadors.

EcuadorDie Kindersterblichkeit ist mit 27 % viel zu hoch. Zwei Drittel der Kinder sterben in den ersten beiden Lebensjahren, 47 % an Tetanus, Durchfall- oder Atemwegserkrankungen. Prophylaktische Maßnahmen wie medizinische Untersuchungen der Betroffenen, sowie Hygiene- und Ernährungsberatungskurse für die gesamte Familie sind wegen der meist hygienisch bedingten Mangelkrankheiten wie Parasitiosen, Malaria, Cholera, Thyphus und Tuberkulose dringend erforderlich.

Der ecuadorianische Arzt Dr. Vicente Hidalgo baute 1988 mit Hilfe der deutschen Ärztin Dr. Uli Weichler und deutschen Spendengeldern die kleine Klinik San Agustin. In 1989 gründete er den gemeinnützigen Verein "Fundación para la Asistencia Médica al Ecuador " (FAME).

 
Ecuador Ecuador
 
Seit Anfang 2002 konnte mit öffenlichen Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen ein Operationsraum eingerichtet werden. Hier können nun die Kinder und Jugendlichen erstmalig chirurgisch behandelt werden.
 
Ecuador Ecuador
 
Die Einrichtung und Ausstattung eines Sprechzimmers, der Lohn und die Fortbildung einer Krankenschwester werden seit 1998 von futuro sí übernommen.
 
zum Anfang