Freunde von FUTURO SI mit wunderbaren, kreativen Ideen

Jürgen Tarrach - Schauspieler

Der beliebte Schauspieler Jürgen Tarrach hat schon viele Auszeichnungen erhalten (den Grimme-Preis, die Goldene Kamera, den Deutschen Fernsehpreis), aber noch kein TV-Quiz gewonnen.

Das hat sich am 22.3.2019 geändert. An diesem Tag ist er nämlich zusammen mit seinem Schauspieler-Kollegen Wotan Wilke Möhring im Quiz-Duell bei Jörg Pilawa angetreten - zugunsten von FUTURO SI . Und sie haben gewonnen.
Mit Humor, Spielfreude, Nervenstärke und dem nötigen Quäntchen Glück haben die beiden gegen drei mit allen Wassern gewaschene Quiz-Profis gesiegt.
Und FUTURO SI durfte sich über eine tolle Spende von 5.000 Euro freuen.

Herzlichen Dank, Jürgen Tarrach.

Nicole Nau & Luis Pereyra - Tango-Künstler

„Ganz Argentinien in einem Tanz“, so titelte die FAZ in einem Artikel über die beiden berühmten Tango Tänzer. Die Weltklasse-Tangokünstlerin Nicole Nau und der Multiinstrumentalist, Choreograph und Tänzer Luis Pereyra erzählen tänzerisch und musikalisch faszinierende Geschichten um den Mythos Tango & Argentinien.

Bei ihren großen Benefiz-Shows für FUTURO SI in der Düsseldorfer Tonhalle begeistern sie jedes Mal nicht nur mit ihrem Können, sondern auch mit ihrem sozialen Engagement. Seit 2005 unterstützen sie durch den Verzicht auf ihr Honorar die Kinderprojekte in Lateinamerika von FUTURO SI.

Herzlichen Dank, Nicole & Luis

Dieter Nuhr - Kabarettist

Nuhr für FUTURO SI
Dieter Nuhr, der vielleicht charmanteste deutsche Kabarettist, hat am 6. Dezember 2007 im Team mit Thomas Hermanns beim Star-Quiz mit Jörg Pilawa nicht nur seinen scharfsinnigen Humor, sondern auch sein geballtes Wissen unter Beweis gestellt. Nuhr erspielte in der NDR-Sendung insgesamt 50.000 Euro und spendete den kompletten Gewinn den Kinderhilfsprojekten von FUTURO SI

Herzlichen Dank, Dieter Nuhr

Catia‘ & Thomas Borzim

Catia‘ & Thomas Borzim haben bereits vor vielen Jahren auf einem Straßenfest in Angermund einen Caipirinha - Stand zugunsten von FUTURO SI auf die Beine gestellt.
Nun haben die beiden geheiratet und um Spenden anstelle von Geschenken gebeten. Stolze 2.500 Euro kamen dabei für unser Kinderprojekt in Brasilien zusammen.

Herzlichen Dank, Catia‘ und Thomas Borzim

Lucas Iturbide – Golflehrer und Maler

Lucas Iturbide, Golflehrer in Düsseldorf-Grafenberg, versteigerte im April 2019 bei einem Golfturnier anlässlich seines Geburtstages seine selbst gemalten Bilder für FUTURO SI.

Fast 4.000 Euro kamen für das Kinderprojekt in Argentinien zusammen.

Herzlichen Dank, Lucas Iturbide

Alessa und Joaquin – Tango Benefiz Milonga

Tangueros und Tangueras haben FUTURO SI schon immer gern und viel unterstützt, so auch Alessa und Joaquin. Manche kennen Alessa noch als ausgezeichnete Tango-CD-Verkäuferin bei Tangokonzerten in der Düsseldorfer Tonhalle. Die beiden haben eine Tango-Benefiz-Milonga zugunsten von FUTURO SI organisiert. Geholfen hat dabei Beat, nicht nur selbst Tangotänzer, sondern auch Inhaber eines modernen Wäschereibetriebes, den er für die gute Sache zur Verfügung stellte.
Bis Mitte 2021 ist die großartige Summe von 28.500 Euro gespendet worden.

FUTURO SI bedankt sich dafür ganz herzlich.

Santander Consumer Bank AG

Die Bank Santander spendete im August 2017 im Rahmen ihrer jährlichen „We are Santander Woche“ 2.000 Euro.

Eine Mitarbeiterin der Bank hatte FUTURO SI als Spendenempfänger empfohlen und mit ihrem Antrag überzeugt. Mit dem Geld wird die Landwirtschaftsschule in Brasilien unterstützt, in der vernachlässigte oder der Gewalt ausgesetzte Kinder Schutz und Hilfe finden.

Am Rande des Festes „FUTURO SI sagt Danke“ wurde der Spendencheck übergeben. Herzlichen Dank.

Papaya Tours - Reiseunternehmen

Das Kölner Reiseunternehmen Papaya Tours, spezialisiert auf Mittel- und Südamerikareisen, unterstützt seit mehreren Jahren
FUTURO SI mit großzügigen Spenden. Und beweist damit soziale Verantwortung für notleidende Menschen in Lateinamerika.

FUTURO SI bedankt sich bei Papaya Tours.

https://www.papayatours.de/

Querbeet - Solidarmöhre

Seit Herbst 2016 unterstützt uns die hessische Firma Querbeet mit regelmäßigen Spenden.
Der Bio-Gemüseanbauer lässt krumme Möhren, die nach EU Richtlinien nicht in den Handel gehen dürfen, nicht verkommen, sondern verkauft sie zu wohltätigen Zwecken. Die Einnahmen aus dem Verkauf der „Solidarmöhre“ gehen an FUTURO SI.

Ganz herzlichen Dank dafür.

https://www.querbeet.de/Aktion-Solidarmoehre/

Goethe Gymnasium Düsseldorf - Sponsorenlauf

Alle Schülerinnen und Schüler des Goethe- Gymnasiums nahmen im Juli 2017 am Sponsorenlauf im Rather Waldstadion teil. Für jede gelaufene Runde gab es Geld von Sponsoren. 14.380 Euro war das schöne Ergebnis des laufenden Engagements, an dem nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Sportfachschaft sowie zahlreiche Eltern, Helfer und Unterstützer beteiligt waren.

Die Hälfte des Geldes, so entschieden die Schülerinnen und Schüler, ging als Spende an FUTURO SI. Im Dezember 2017 überreichten die Schülersprecher Stefan Garcia Sommerfeld und Monika Detoni, zwei Vertreter der Sportfachschaft und der Schulleiter, das Spendengeld an die Vertreter von FUTURO Si, die sich auch hier nochmals  ganz herzlich dafür bedanken möchten.

http://www.goethe-gymnasium.de/

Rückert-Gymnasium Düsseldorf - Sponsorenlauf für das Peru-Projekt

Seit Mitte der siebziger Jahre arbeitet Christa Stark in Peru mit behinderten Kindern. Und so lange ist auch das Rückert-Gymnasium tatkräftig dabei, ihre Arbeit zu unterstützen.

2015 stand nach einem Sponsorenlauf die fantastische Summe von 19.214,52 Euro auf dem symbolischen Scheck, der an FUTURO SI übergeben wurde. Der Sponsorenlauf vom Mai 2018 sollte dieses tolle Ergebnis noch übertreffen. Diesmal kamen die Rückert-Schülerinnen und Schüler auf sagenhafte 23.821,47 Euro.

Im Namen der Kinder und Jugendlichen unseres Projektes in Cajamarca, Peru, bedankt sich FUTURO SI  bei allen Läuferinnen und Läufern.

https://www.rueckert-gymnasium.de/angebot/soziales.html

Karnevalsfreunde der Kath. Jugend (KakaJu) Düsseldorf

Seit 1952 veranstalten die Karnevalsfreunde der Kath. Jugend in Düsseldorf (KakaJu) Karnevalsveranstaltungen in den Rheinterrassen und in der Stadthalle. Viele Künstler treten ohne Gage auf und unterstützen damit das soziale Engagement der KakaJu. In ihren Veranstaltungen sammeln sie Spenden für Projekte in Düsseldorf und in der sogenannten Dritten Welt.

In der Session 2017 erhielt FUTURO Si eine Spende über 2.000 Euro für das brasilianische Projekt ,, Musik lebt in mir ". Der KakaJu erschien das Projekt förderungswürdig, weil es sich nicht nur um Ernährung und Schulbildung misshandelter und verwaister Kinder kümmert, sondern auch deren Selbstbewusstsein stärkt.

FUTURO SI bedankt sich bei den jungen Karnevalisten.

https://www.kakaju.de/

Pilates & Qigong - Karin Lehnen

Karin Lehnen hatte eine gute Idee: Bei kleinen Sonderaktionen, wie z.B. Pilates-, Qigong- und Aquafitness-Angeboten während der Ferien, unterstützen die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer unsere Kinderprojekte in Lateinamerika mit ihren Spenden.

FUTURO SI bedankt sich bei Karin Lehnen und allen Beteiligten.

http://www.karinlehnen.de/

Patchwork-Karten und Kindersöckchen von Renate Schach

Seit ein paar Jahren näht Renate Schach aus Heidenheim/Brenz hobbymäßig Patchwork-Karten.
Sie vertreibt diese Karten nicht gewerblich, sondern verkauft sie zu wohltätigen Zwecken bei Veranstaltungen aller Art. So kam allein im Jahr 2018 der schöne Betrag von 300 Euro zusammen, den sie an FUTURO SI spendete.
Seit neuestem strickt sie auch Kindersöckchen. Auch der Strick-Erlös von 100 Euro spendete sie für unsere Kinderprojekte in Lateinamerika.

FUTURO SI bedankt sich bei Renate Schach für die schönen Spenden und die guten Ideen.

Maria Sonnenschein – Hotel Arosa, Düsseldorf Oberkassel

Düsseldorfs Messebesucher können durch gute Taten glänzen - und müssen nicht einmal etwas dafür tun. Denn das tut für sie das Düsseldorfer Hotel "Arosa" - mit einer Langzeitspende für FUTURO SI.

Seit Herbst 2013 spendet das Familienhotel einen Euro pro Messegast und Übernachtung für unsere Kinderprojekte in Lateinamerika.
Einen ersten Scheck über 500 Euro überreichte Hotel-Inhaberin Maria Sonnenschein im Dezember 2013. Sie hatte in Argentinien große Gastfreundschaft erlebt, gleichzeitig aber auch die Not der Straßenkinder gesehen: "Mich haben meine Urlaubserfahrungen derart beeindruckt, dass ich beschlossen habe, selbst aktiv und vor allem auch nachhaltig zu helfen. Und was gibt es da Besseres als eine Initiative aus der Nachbarschaft zu unterstützen. Da weiß ich wenigstens, dass mit dem Geld sorgsam umgegangen wird."

FUTURO SI sagt: Danke, Maria Sonnenschein.

www.arosa-duesseldorf.de

Kirchengemeinde Meinersen/ Niedersachsen

Im Juni 2015 hatte der Vorstand der Kirchengemeinde im niedersächsischen Meinersen unser Projekt ADECI in Guatemala
vorgestellt - mit sehr erfreulichen Folgen, wie das Foto beweist. Es zeigt (v.l.) Burkhard Steffen und das Pastorenehepaar Flanz bei der Scheckübergabe des Geldbetrages, den die Kirchengemeinde im Sommer 2015 zugunsten von FUTURO SI gesammelt hat. (Das Bild entstand in der Kirche.)

FUTURO SI bedankt sich beim Kirchenvorstand und allen Spenderinnen und Spendern.

Kollekte im Kindergottesdienst / Ev. Kirchengemeinde Essen Bedingrade-Schönebeck

Der Kindergottesdienst in der Kirchengemeinde Essen Bedingrade-Schönebeck folgt einem vorbildlichen Ritual: Nach einem gemeinsamen Anfangsteil gehen die Kinder in Altersgruppen auseinander. Sie hören dann eine biblische Geschichte, malen, basteln oder spielen dazu. Auch die Eltern setzen sich zusammen und sprechen über die Geschichte. Zum Schluss kommen alle Gruppen, geleitet von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, wieder zusammen.

Ein wichtiges Detail dieses Rituals sei nicht vergessen: Seit Jahren wird die Kollekte des Kindergottesdienstes für unsere Projekte in Lateinamerika gespendet.

FUTURO SI dankt allen Kindern, Eltern und Gemeindemitgliedern für die Unterstützung unserer Arbeit.

www.ebs-lutherhaus.de

Thorsten Zörner – Tangolehrer

Thorsten Zörner, Tangolehrer in Düsseldorf, fördert die Arbeit von FUTURO SI in besonderer Weise: Er bittet seine Kursteilnehmer, freiwillig fünf Euro mehr im Monat zu bezahlen und leitet das Mehr-Geld als Spenden an FUTURO SI weiter. Die meisten Tanzschüler akzeptieren den Honoraraufschlag. Einige behalten ihre Förderung sogar noch nach Beendigung des Kurses bei.

FUTURO SI bedankt sich bei Thorsten Zörner und seinen Schülerinnen und Schülern.

www.tangoduesseldorf.de

Klasse 4a der Kath. Grundschule in Düsseldorf-Niederkassel

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a der Katholischen Grundschule in Düsseldorf-Niederkassel äußerten nach einem Vortrag über die Lebensbedingungen gleichaltriger Kinder in den Armenvierteln in Lateinamerika den Wunsch zu helfen.
So entstand der Plan, dass jeder in der Klasse jeden Monat einen Euro vom Taschengeld für FUTURO SI abzweigt. Am Ende des Schuljahres überbrachten sie uns stolz ihre mit 495 Euro gefüllten Spendendosen.

FUTURO SI bedankt sich bei allen Schülerinnen und Schülern, die wohltätig mitgemacht und mitgespart haben.

Elke Bayer – Yoga Schule Shivas Loft

Auch Elke Bayer hat sich etwas Besonderes ausgedacht: In ihrer Yoga Schule Shivas Loft in Düsseldorf-Flingern bezahlt jeder Interessent für eine Probestunde zwischen 5 und 10 Euro. Die Einnahmen gehen als Spende an FUTURO SI. Die Schnupperstunden-Spende hat (Yoga-)Schule gemacht: in einem Jahr sind 1.250 Euro für unsere Straßenkinderprojekte in Lateinamerika eingegangen.

FUTURO Si bedankt sich bei Elke Bayer und ihren spendenfreudigen Schnupperschülern.